Surfen lernen in Ericeira, Portugal

Wenn du gerade deinen ersten Surfurlaub planst, ist es unglaublich schwer herauszufinden, wohin man gehen sollen. Es gibt einfach so viele Surfschulen und Surfcamps auf der ganzen Welt, in denen man das Surfen lernen kann, sodass man sich als Erstes einmal für den Ort entscheiden muss. Wenn du innerhalb Europas bleiben möchtest, hast du die Wahl zwischen Frankreich, Spanien und Portugal. Der Atlantische Ozean ist in Sachen Wellen sehr zuverlässig. Da gibt es nicht viele andere Orte auf der Welt, die mit seiner Konsistenz mithalten können. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Surfen zu lernen – hier in Europa – manchmal ziemlich rau sein kann. Aber das ist eher ein Vorteil als ein Nachteil. Wenn du in Europa gelernt hast zu surfen, fällt es dir an den meisten Orten der Welt einfach etwas leichter. Wenn du Surfen in den eher soften Wellen von z.B. Sri Lanka lernst, wirst du es eher schwer haben, dich an die härteren Bedingungen in Europa anzupassen.

SURFEN IN PORTUGAL

Innerhalb Europas ist Portugal für viele Surfer einfach das beste Gebiet, da die Kombination aus Wetter und Wellenqualität unübertroffen ist. Die wichtigsten Surfgebiete in Portugal (mit guten Verbindungen von den Flughäfen) sind die Algarve im Süden, die Region Lissabon im Zentrum und die Region Porto im Norden des Landes. Obwohl alle diese Gebiete ihre spezifischen Vor- und Nachteile haben, ist das Gebiet um Lissabon für die meisten Surfer zweifelsohne der Hotspot. Mit Costa de Caparica, Costa do Estoril, Ericeira und Peniche, die alle leicht zu erreichen sind, kannst du im Grunde 365 Tage im Jahr Qualitätswellen surfen. Das ist der Traum eines jeden Surfers, oder?

In der Umgebung von Lissabon sind Ericeira und Peniche die beständigsten Spots. Diese Info ist sehr wichtig, wenn du deinen ersten Surfurlaub planst, da du nicht surfen lernen kannst, wenn es keine Wellen gibt. Sowohl Ericeira als auch Peniche gehören zu den besten Surforten in Europa. Du machst also nichts falsch, wenn du eine der beiden Destinationen wählst.

ERICEIRA AS SURFDESTINATION

Aber konzentrieren wir uns auf Ericeira, denn das ist die Surfhauptstadt und nicht umsonst das erste World Surfing Reserve in Europa. Ericeira unterscheidet sich von anderen Surfspots durch eine sehr hohe Vielfalt an Wellen innerhalb eines kleinen Küstenabschnitts. Das bedeutet, dass du immer eine Welle finden wirst, die deinem Können entspricht, egal ob du ein totaler Anfänger oder ein Profi bist. Für Anfänger gibt es mehrere Sandstrände auf der Südseite von Ericeira und auch einige sanfte Reefbreaks auf der Nordseite. Und obwohl ein Reefbreak für die meisten Anfänger beängstigend klingen mag, können sie an manchen Tagen tatsächlich bessere Bedingungen zum Surfen lernen bieten als Beachbreaks.

Die große Vielfalt an Wellen ist es, die Ericeira zu einem ganzjährigen Ziel für Anfänger macht. Wenn die Wellen zu groß für die Beachbreaks sind, können die Reefbreaks immer noch gute Bedingungen bieten. Und wenn die Wellen sogar zu groß für die Riffe sind, bietet der Hafen von Ericeira bei Ebbe gute Bedingungen für Anfänger.

Insgesamt gibt es in Ericeira etwa acht Surfspots, die für Anfänger geeignet sind. Das gibt es sonst nirgendwo in Europa. Das ist auch ein großer Vorteil für deine Surf-Skills, denn du lernst, bei verschiedenen Bedingungen zu surfen.

Happy faces during the first surf lesson in Ericeira Portugal
Surfen lernen macht so viel Spaß!

Bzgl. des Surfunterrichts gibt es in Portugal sehr strenge Gesetze. Dadurch ist der Unterricht generell qualitativ sehr hochwertig. Die Unterrichtseinheiten sind gut strukturiert, die Gruppen sind klein, die Lehrer qualifiziert und das Surfmaterial gut gepflegt. In Ericeira ist zudem die Anzahl der Surfschulen je Strand geregelt, sodass sich die einzelnen Surfschulen auf die entsprechenden Strände verteilen. Das ist natürlich aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, bedeutet aber auch, dass nicht jede Surfschule an jedem Strand Surfunterricht geben kann. Deshalb ist. Es ratsam vorab zu prüfen, ob die Surfschule auch Lizenzen für die Strände hat, die deinen Bedürfnissen am besten entsprechen.

IM ERICEIRA SURF HOUSE SURFEN LERNEN

Unsere Surfschule prüft die Bedingungen Tag für Tag und entscheidet, basierend auf dem, was wir sehen und was die Vorhersage zeigt, wo wir hingehen. Auf diese Weise wirst du immer bei den bestmöglichen Bedingungen, für dein Surflevel, surfen. Wir bieten Surfkurse für alle Levels an, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Die Mehrheit unserer Gäste sind Anfänger, sodass du dir keine Sorgen machen musst, der einzige Surfanfänger zu sein. Alle unsere Surflehrer sind qualifiziert und die Headcoaches sind echte Ericeira Locals – born and raised! Sie wissen genau, wann und wo man surfen muss und sorgen auch dafür, dass die Surfschule Lizenzen für die besten Strände hat. Wir bieten einen Transport zwischen dem Surfhaus und den Stränden für den Unterricht an, sodass du dir keine Sorgen machen musst, wie du an den Strand (und zurück) kommst. Unsere Surfausrüstung kann auch außerhalb der Unterrichtszeiten genutzt werden. Das heißt, wenn du mehr surfen willst und die Bedingungen es zulassen, können du gehen, wann immer du willst. Sowohl der Beachbreak Foz do Lizandro als auch Praia do Sul sind nur 15 Minuten zu Fuß vom Haus entfernt. Und wenn du es noch etwas bequemer haben möchtest, kannst du dir auch eines unserer Fahrräder mit Boardrack mieten.

Wir bieten einen 3- oder 5-Tages Surfkurs an. Aber es ist immer möglich, sobald du den Kurs abgeschlossen hast, zusätzliche Tage dazu zu buchen. Neben dem Surfunterricht im Wasser organisieren wir zusätzlich eine Surftheorie-Stunde, in der wir dein Surfen anhand von Fotoanalysen besprechen und verbessern. Bitte beachte, dass wir Surfkurse nur in Kombination mit einem Aufenthalt in unserem Haus anbieten. Es ist nicht möglich, nur Surfstunden bei uns zu buchen! Auf diese Weise stellen wir die beste Qualität von Unterricht und Ausrüstung für unsere Gäste sicher.

Wenn du mehr über die einzelnen Surfspots in der Umgebung von Lissabon (von Costa de Caparica bis Peniche) wissen möchtest, kannst du dir unseren ausführlichen Surfspot-Guide (auf Englisch) ansehen.

Weitere Artikel