Was gibt es in Lissabon zu sehen und zu tun?

Wenn du einen Urlaub in Ericeira planst, bietet es sich gut an, einen Abstecher nach Lissabon einzuplanen. Du kannst beispielsweise vor oder nach deinem Surftrip in Ericeira ein paar Nächte in Lissabon verbringen. Natürlich kannst du auch einen Tagesausflug unternehmen, wenn du gerade im Ericeira Surf House wohnst. Durch dir charmanten alten Straßen von Lissabon zu bummeln, ist eine tolle Alternative, wenn du eine kleine Pause vom Surfen brauchst.

WIE KOMMT MAN VON ERICEIRA NACH LISSABON?

Der schnellste und bequemste Weg, um zwischen den beiden Städten zu reisen, ist ein Taxi oder ein Uber zu nehmen. Auf diese Weise brauchst du dir keine Sorgen zu machen, den richtigen Weg zu finden. Ein Uber von Ericeira ins Stadtzentrum von Lissabon kostet zwischen 40,00 € und 50,00 €, ein Taxi ist etwas teurer. Wenn du ein paar andere Leute findest, die sich der Fahrt anschließen, könnt ihr die Kosten teilen und es wird für alle entsprechend günstiger. Je nach Verkehrslage dauert die Fahrt etwa 45 bis 60 Minuten.

Wenn du etwas mehr auf dein Budget achten musst, kannst du auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln reisen. Zwischen dem Bahnhof Lissabon Campo Grande und Ericeira gibt es glücklicherweise eine direkte Busverbindung. Obwohl die meisten Busse recht lange brauchen, gibt es auch einzelne schnellere Verbindungen, besonders in den Morgen- und Abendstunden. Der Bus fährt sehr pünktlich nach Fahrplan und kostet etwa 6,00 € pro Person. Den genauen Fahrplan findest du auf der Mafrense-Website. Um von Lissabon Campo Grande ins Stadtzentrum zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Du kannst entweder mit dem Taxi, dem Bus oder der Metro fahren. Wobei die Metro das beliebteste Verkehrsmittel ist. Hier kannst du dir entweder ein Einzelticket oder Tagesticket kaufen. Mehr Informationen zur Metro findest du hier. Obwohl es recht einfach ist, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zwischen Lissabon und Ericeira zu reisen, musst du mit etwa 1,5 bis 2 Stunden Fahrtzeit pro Strecke rechnen.

Du kannst natürlich auch mit einem Mietwagen nach Lissabon fahren. Es gibt mehrere Mietwagenfirmen, sowohl in Ericeira als auch in Lissabon. Aber neben dem Preis, für den Mietwagen selbst, solltest du auch die Kosten für Benzin, Parken und Autobahn einkalkulieren.

ENTDECKE LISBON

Jetzt, wo du weißt, wie du von Ericeira nach Lissabon kommst, ist es an der Zeit, deine(n) Tag(e) in Lissabon zu planen. Es gibt so viel zu entdecken, dass wir ein ganzes Buch darüber schreiben könnten, aber wir beschränken uns auf die besten Tipps, die auf eigenen Erfahrungen und Erfahrungen von Einheimischen basieren.

Beginnen wir damit, ein paar Stadtteile zu nennen, die immer einen Besuch wert sind: Pink Street (Cais do Sodre), Baixa, Rossio, Alfama, Bairro Alto, Avenida da Liberdade, Príncipe Real und Belém. In diesen verschiedenen Bezirken gibt es eine Menge schöner Dinge zu sehen und zu tun.

Hier haben wir die Highlights für dich zusammengefasst:

Entlang des Tague Flusses, im Viertel Cais do Sodre, findest du die Pink Street mit ihrem tollen Nachtleben und den Time Out Food Market, freue dich auf ein kulinarisches Abenteuer. Und fast überall, wo du am Wasser entlang gehst (unser Tipp wäre die Ribeira das Naus), siehst die berühmte Brücke Ponte 25 de Abril und die berühmte Statue Cristo Rei auf der anderen Seite der Brücke. Die Brücke wird dich höchstwahrscheinlich an die berühmte Brücke aus San Fransciso erinnern. Und die Jesusstatue wird dich mit großer Sicherheit an Rio de Janeiro in Brasilien erinnern.
Tipps zum Essen: Time Out Market, Pistola y Corazon, Dallas Burger Joint, Vicente by Carnalentejana.
Bar-Tipps: Pensão Amor, A Tabacaria.

The famous Ponte 25 de Abril bridge over the Tagus river in Lisbon
Brücke Ponte 25 de Abril und die Cristo Rei Statue

Gleich um die Ecke des Cais do Sodre befindet sich das Baixa-Viertel. Man sagt, es sei das Herz von Lissabon und bietet daher enorm viele schöne Plätze, die du auf alle Fälle besuchen solltest. Lass deinen Blick in den Himmel auf dem Elevador de Santa Justa schweifen, spaziere um den Arco da Rua Augusta oder besuche die Plaza de Rossio.
Tipps zum Essen: Panda Cantina, Artis (Weinbar mit Essen), Café Buenos Aires, Grelha do Carmo.

Direkt neben dem Baixa-Viertel befindet sich Alfama. Hier gibt es die typische alte Architektur, Kirchen und steile Hügel, die zum Castelo de São Jorge hinaufführen, zu bestaunen. Die engen, gewundenen Kopfsteinpflasterstraßen von Alfama machen es zu einem der romantischsten Teile von Lissabon. Vergiss auch nicht, dich zu entspannen und einen Sonnenuntergang an einem Miradouro (Aussichtspunkt) zu genießen!
Tipps zum Essen: Casanova, Os Gazeteiros (Weinbar mit Essen).
Club-Tipp: Lux Fragil – einer der bekanntesten Clubs in Lissabon.

Ein weiterer Stadtteil in der Nähe ist das berühmte Bairro Alto. Wenn du durch dieses Viertel gehst, wirst du direkt spüren, wie die Kreativität um dich herum aufflammt. Das Barrio Alto ist ein Hotspot unter Künstlern und Schriftstellern. Dieser Stadtteil ist voller Einkaufsmöglichkeiten, süßen Bars und Restaurants. Es ist das perfekte Viertel, um es sowohl bei Tag als auch bei Nacht zu erleben. Und wenn du dich zurücklehnen und deinen Blick auf die Stadt schweifen lassen willst, gibt es hier auch einen berühmten Miradouro.
Tipps zum Essen: El Ultimo Tango.
Bar-Tipps: CINCO Lounge, Park Bar.

Oh, und übrigens, wenn du eine der teuersten Einkaufsstraßen Lissabons sehen möchtest, vergiss nicht, vom Bairro Alto ein Stück nach Norden zu gehen. Hier ist die Avenida da Liberdade, auf der sich die Luxusläden und Boutiquen aneinanderreihen. Ebenfalls nördlich des Bairro Alto befindet sich das Viertel Principe Real. Es ist wie eine Erweiterung des Bairro Alto, in dem es auch Dinge wie Galerien, Antiquitätenläden, Bars und Clubs zu finden gibt. Viele dieser Bars und Clubs sind LGBTQ-orientiert. Einer der absoluten Blickfänge in diesem Viertel ist der wunderschöne Botanische Garten von Lissabon.
Bar-Tipps: Red Frog, Topo Martim Moniz, Seen Lisboa, Lost In Esplanada.

Wenn du Gärten und Parks magst, solltest du dir den Jardim da Estrela, die Estufa Fria (mit dem Parque Infantil do Parque Eduardo VII direkt daneben), den Garten der Calouste Gulbenkian Stiftung und den Parque Botânica do Monteiro-Mor auf keinen Fall entgehen lassen. Aber denk daran, dass nicht alle diese Parks oder Gärten im Zentrum von Lissabon liegen.

Einige andere wirklich coole Spots, die du in Lissabon sehen solltest, sind die LX Factory, Belém (wo es die berühmten Pastéis de Belém und Torre de Belém gibt), der Zoo von Lissabon und das Oceanário de Lisboa (2017 zum besten Aquarium der Welt gewählt).

DIE BESTE REISEZEIT

Lissabon ist ein ganzjähriges Reiseziel, aber es gibt einige saisonale Unterschiede. Im Allgemeinen sind die Sommermonate Juli und August sehr heiß und sehr geschäftig. Hingegen im Winter weitaus weniger los ist, dafür öfter mal ein Regentag vorkommen kann. Unserer Meinung nach sind der Frühling und der Herbst die beste Reisezeit, um Lissabon einen Besuch abzustatten. Wenn du im Juni nach Lissabon fahren möchtest, stelle dich schon einmal darauf ein, während des Sardinenfestes frische Sardinen zu genießen. In diesem Monat ehrt die Stadt ihren Schutzheiligen St. Antonius. In viele Straßen Lissabons werden Straßengrills aufgebaut und überall gibt es Partys. Das eigentliche Sardinenfest findet vom 12. bis 14. Juni statt, aber die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten dauern mehrere Wochen. Der Tag des Heiligen Antonius ist der 13. Juni, aber die großen Feierlichkeiten der Stadt beginnen schon einen Tag vorher, am 12. Juni, mit einer riesigen Parade auf der Avenida de Liberdade.

Crowded streets in Lisbon during the Sardine Festival
Belebte Straßen in Lissabon während des Sardinenfestes

Lissabon ist eine geschäftige Hauptstadt, die eine jahrhundertealte Geschichte mit einem modernen Lebensstil verbindet. Es gibt so viel zu sehen und zu tun, dass man leicht eine ganze Woche damit verbringen kann, die Stadt zu erkunden, ohne sich zu langweilen. Aber auch wenn du nur einen Tag in der Stadt bist, kannst du viel von Lissabon sehen, da die verschiedenen Stadtteile nahe beieinander liegen und gut miteinander verbunden sind.

Hoffentlich helfen dir die oben genannten Tipps, das Beste aus deiner Zeit in Lissabon herauszuholen. Es ist definitiv eine Stadt, die einen Besuch wert ist!

Andere schöne Orte in der Umgebung